Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Alfa-Power.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juni 2012, 15:11

Aus zwei 145ern einen guten aufbauen

Hallo Leute,

vielleicht hat der ein oder andere es schon gesehen, mein 1.4er TS in rot mit Käselöchern muss
einem anderen weichen, da ich so nicht durch den TÜV kommen werde (1.4 Ts motor gegen 1.6 Ts tauschen),
deshalb kam ein zweiter ohne Rost aber mit Motorschaden (ist ein 1.6er TS) und weiteren mängeln her.

Fahrgestellnr von dem Auto, das "gut" werden soll: 2118272 (Bj 97)
Fahrgestellnr von dem Käseauto, von dem einige Teile übernommen werden sollen: 2167535 (Bj 98)

Das Auto, das aufgebaut werden soll hat folgende mängel:
- bei Zahnriemen sind 17 Zähne ausgerissen, so wie es ausschaut sind die Auslassventile verbogen, Kopf ist aber noch nicht runter
- Heckscheibenwischer geht nicht
- Airbaglampe leuchtet
- ABS-Lampe leuchtet
- Scheinwerferverstellung funktioniert nicht (man hört die Verstellmotoren aber "arbeiten")
- beim Lenken knacksen wohl die Antriebswellen (meinte Verkäufer)
- Radlager vorn haben spiel

..Also..der Wischermotor sollte denke ich vom einen ans andere Modell ohne probleme passen.

..Passt das Airbag-Steuergerät untereinander? Verkäufer meinte, dass es wohl das Steuergerät sein wird..
Das ist doch das unter dem Radio, oder?
..was könnte das Problem sein, dass die ABS Lampe leuchtet?
..passen die Antriebswellen von dem einen an das andere Modell?


grüße, Stefan

2

Sonntag, 3. Juni 2012, 16:36

Du könntest erst mal den kompletten Antriebsblock mit allem drum und dran aus dem 1.4er in den 1.6er packen. Inklusive Steuergeräte etc. Tüffmäßig sollte das kein Problem sein, da du ja nicht mehr als 10% Leistung mehr ins Auto baust ;-).

Damit bekommst du erstmal den Rücken frei, um den 1.6er in Ruhe aufzuarbeiten und die Fehler in den Steuergeräten zu suchen. Dazu kannst du die Bordelektrik aus dem "Käseauto" pflücken, und die Elektrik komplett frei in der Garage aufbauen und durchtesten... Zumindest falls die Autos gleiches Baujahr sind, und die Elektrik somit austauschbar. Ich denke, die meisten Fehler sind kaputte Kabel...

Dass die Scheinwerfer nicht verstellen, wird das typische Scheinwerferprobem sein. Suche hier mal nach "Scheinwerferreparatur"...
Hier wird Benzin noch mit Liebe verbrannt.
146 TS 1.8 ...natürlich in rot...

twin

the Rocket

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Juni 2012, 16:51

Mal von der anderen Seite: Würde es Sinn machen aus dem Guten den Unterboden zu flexen und den in das Käseauto zu verpflanzen?

Ansonsten, zu deinen Problemchen, gibt es genug Lesestoff:

Airbag: Stecker unterm Sitz löten, Airbagschleifring am Lenkrad, Steuergerät ist unterm Radio,richtig
ABS: ABS-Sensor an der Bremse
Antriebswellen: könnte auch Domlager, Querlenker, Koppelstangen, Stabibuchsen, Spurstangen... sein
Scheinwerfer: Reflektor lose

Ein sehr hilfreiches Mittel ist das Eper: http://eper.fiatforum.com/eper/navi?KEY=…&DRIVE=S&RMODE=

Dort kannst du die verbauten Teile beider Fahrzeuge gut raussuchen und vergleichen. Und da du beide Autos komplett hast, kann man gut hinundher tauschen.

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Juni 2012, 17:02

@ Roland0815, die Käselöcher habe ich mit Blech zugenietet und abgedichtet, damit es bei Regen nicht gleich innen flutet, fahr das Auto
auch solange bis das andere fertig wird (hat auch noch TÜV bis September)...geht ja bis auf paar Löcher alles ;)

@ twin, danke für den Link, werd mich damit mal beschäftigen.
Den Unterboden selbst hätte ich geschweißt, problem ist eher, dass links und rechts die Achsträger arg zerfressen sind, das TÜV-Konform schweißen
ist zu viel des ganzen (wenn man da überhaupt schweißen darf). Also lieber einen ohne rost aufbauen.
Wie finde ich raus, was jetzt genau beim fahren und lenken klackern könnte? Wenn die Antriebswellen nicht trocken laufen, also die Achsmanschetten
gut sind..sollte es dort ja eigentlich keine Probleme geben, richtig?

Danke für die Tipps mit den Problemchen beim "neuen" Alfa.


Das hier ist übrigens der "neue": http://www.ebay.de/itm/160807750848?ssPa…984.m1423.l2649

Alfa, der "Löchrige":


Noch eine Frage am Rande..der Käsealfa hat Klimatronic (oder wie das bei Alfa heisst), der "neue" nicht.
Kann man das recht "einfach umrüsten"? Oder wird das zu viel sein..


grüße, Stefan

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Juni 2012, 22:36

Anbei noch..Airbag-Stecker unterm Sitz? Ich hatte beim roten beide Sitze sowie Teppich draussen,
da war nirgends ein Stecker. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist der Taster unter dem Fahrersitz, der wohl für
die Benzinpumpe ist

eleflo

Starkstromfraktion

Wohnort: Stuttgart Nord

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Juni 2012, 19:52

die haben beide noch keine Sidebags, also auch kein Stecker unterm Sitz.
Wegen der Climatronic musst du das ganze Klimagerät inclusive Schläuche etc. umbauen. Machbar aber viel Arbeit
145QV und 146TI novitec

145QV EZ:1/99 241Mm (07.14) Koni Gelb + Serienfedern, Eibach Anti-Roll-Kit, Spezial-Auspuffanlage, gepimpte Fensterheber, Ölthermometer, AHK, Tempomat, Sandtler RS-A, polierte Kanäle, Fächerkrümmer, längerer 5. Gang, ABS mit EBD...

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Juni 2012, 21:57

ok, denke das mit der Climatronik lass ich dann doch lieber ;)

Heut endlich den Kopf abgebaut..wie erwartet sind alle Auslassventile krumm, die Kolben selbst haben
keine Macken, an den Stellen, an denen die Ventile die Kolben berührten ist es halt "blank":






Sollte man die Ventilführungen vermessen lassen?

Im Motor zu machen brauch ich doch folgendes:
- Kopfdichtung
- Zylinderkopfschrauben
- Nockenwellendeckeldichtung (die große sowie die 4 an den Zündkerzen)
- Auspuffdichtung
- Auslassventile
- Ventildichtungen
- Zahnriemen, Spanner, Wasserpumpe
- den anderen Riemen

Taugen z.B. die Ventile? http://www.ebay.de/itm/Auslassventil-Alf…=item3377278a94
Hab keine Erfahrung mit "aftermarket Zubehörteilen".

Das die Ventile müssen eingeschliffen werden, das ist klar.


Könnte mir evtl jemand die Nockenwellenblöcke zum Zahnriemen verbauen leihen? Dann muss ich mir die nicht extra kaufen ;)

Ist es richtig, dass das Nockenwellenrad einlassseitig mit den Langlöchern einfach nur mittig festgeschraubt wird und das wars? Wieso dann langlöcher?
Oder tut man damit dann schon da ganze feinabstimmen? Konnte dazu nicht wirklich was finden.



grüße, Stefan

8

Freitag, 8. Juni 2012, 22:44

Richtig. Die Langlöcher sind für die Feineisntellung der Steuerung (mit Hilfe der Böcke).
Hier wird Benzin noch mit Liebe verbrannt.
146 TS 1.8 ...natürlich in rot...

eleflo

Starkstromfraktion

Wohnort: Stuttgart Nord

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Juni 2012, 10:02

Ich habe bis jetzt zwei Zylinderköpfe gesehen an denen die Ventile krumm waren.Bei beiden waren auch die Ventilführungen kaputt.
Das NockenwellenRad auf der Einlassnockenwelle stellt sich über die Böcke automatisch richtig ein.
145QV und 146TI novitec

145QV EZ:1/99 241Mm (07.14) Koni Gelb + Serienfedern, Eibach Anti-Roll-Kit, Spezial-Auspuffanlage, gepimpte Fensterheber, Ölthermometer, AHK, Tempomat, Sandtler RS-A, polierte Kanäle, Fächerkrümmer, längerer 5. Gang, ABS mit EBD...

10

Samstag, 9. Juni 2012, 12:07

...
Das NockenwellenRad auf der Einlassnockenwelle stellt sich über die Böcke automatisch richtig ein.

Jein:
Die Böcke fixieren die Nockenwellen in der Stellung 1.Zyl OT. Dass die Position der NW-Räder (und der Kurbelwelle) dann damit 100%ig übereinstimmt, ist Sache der Langlöcher.

PS: @OP:Ich habe Böcke und Spannerschlüssel für den 1.8er da. Da sie aber in den letzten 4 Jahren fast 25,- teurer geworden sind, gebe ich sie aber nicht gern aus der Hand (ich komme dann mit zum schrauben...). Die Post hat bei mir schon zu viel Mist gebaut...
Hier wird Benzin noch mit Liebe verbrannt.
146 TS 1.8 ...natürlich in rot...

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. Juni 2012, 12:47

Danke Leute, das mit den Langlöchern ist nun verständlich ;)

@ eleflo, konnte man an den Köpfen schon mit dem Auge erkennen, dass die Ventilführungen hinüber sind?

Hat mir jemand das zul. spiel zw. Ventil und Ventilführung?

@ Roland0815, die Böcke vom 1.8er würden beim 1.6er eh nicht passen, oder? Ich glaube gelesen zu haben, dass nur 1.4 & 1.6 |sowie| 1.8 & 2.0 passen soll.

Bei ebay habe ich einmal dieses Set gefunden:
http://www.ebay.de/itm/Zahnriemen-wechse…=item2a19af9ca9

Sowie nur die Blöcke:
http://www.ebay.de/itm/Nockenwelle-Block…=item3f18643fed

Aber extra kaufen um einmal zu machen... ?(

12

Samstag, 9. Juni 2012, 14:14

Oh. Die Preise scheinen wieder gefallen zu sein...

Nimm das Set... Wenn du zu den Einzelböcken den Spannerschlüssel zurechnest, bist du bei Set-Preis.

Ich fürchte, dass du früher oder später eh nen 2.0er in die Finger kriegst ;-)

PS: Ne OT-Uhr solltest du noch haben...
Hier wird Benzin noch mit Liebe verbrannt.
146 TS 1.8 ...natürlich in rot...

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

13

Samstag, 9. Juni 2012, 15:25

Der 145er hat mir sofort gefallen, jedoch haben mich die durchgefressenen Löcher dann sehr abgeschreckt...
Ansonsten macht das fahren spaß..das Fahrwerk ist im Gegensatz zum alten Clio richtig stramm, der Motor lässt sich gut fahren,
Sitze sind top, ...

Der fahrbereite 145er hat mich 600€ gekostet, was eig schon fast oberste Grenze war...der defekte 1.6er hat mich 250 gekostet,
warauf noch viel folgen wird.

Als Student hat man nicht grad geld im überfluss, da meine Ducati auch noch etwas an Geld verschlingt, auch wenn man alles selbst macht.

Für ein Werkzeug, dass man alle 6 Jahre mal braucht 70€ zahlen, find ich schon viel. Mal abwarten, vielleicht kann ich es doch irgendwo leihen oder sonst wird es halt gekauft und dann wieder verkauft.
Die OT-Uhr brauch ich doch nicht wirklich, wenn eh der Kopf ab ist, oder?

Auslassventile sind draussen. Beim rausmachen ist ein Halbkeil gebrochen..glaub da mach ich lieber gleich alle neu.
Verbogen sind die knapp hinter dem Ventilteller, denke also nicht, dass die Ventilführungen was abbekommen haben.
Ich konnte zumindest auch keine risse an den Ventilführungen erkennen. Bilder kommen später ;)

14

Sonntag, 10. Juni 2012, 08:53

Alle 5 Jahre ;)
Hier wird Benzin noch mit Liebe verbrannt.
146 TS 1.8 ...natürlich in rot...

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Juni 2012, 14:08

natürlich, alle 5 Jahre ;)

Hier mal zwei Bilder. Was mich etwas verwundert, der Zylinderkopf ist Bj 98, das Auto aber 1997 ?(



Jemand ne Idee wie man gut Dichtungsfetzen vom Zylinderkopf abbekommt?

Jetzt dann geht es ans bestellen..hat jemand mal schlechte erfahrungen mit teilehaber.de gemacht?
Wenn ich die Teile über die Nummer von Fiat ePER raussuche, sollten sie ja passen, richtig?

twin

the Rocket

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. Juni 2012, 16:05


Jemand ne Idee wie man gut Dichtungsfetzen vom Zylinderkopf abbekommt?


Cuttermesser?

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 10. Juni 2012, 16:34

mh, möchte eig nicht unbedingt macken in den Kopf damit machen.
Kann man die nicht irgendwie "anweichen"?

Kurz was anderes..hat jemand von euch erfahrung mit dem Händler bzw dem Set?:
http://www.ebay.de/itm/Zylinderkopfdicht…=item588801ead6

Lieber die Finger davon lassen? Ich habe keine lust, den Zylinderkopf in nem Jahr wieder abnehmen zu müssen weil die Kopfdichtung undicht ist.
Zu den Kopfdichtungen von Elring greifen? Oder doch lieber die originale?

18

Sonntag, 10. Juni 2012, 18:23

Wenns organisch ist, kannst du mal versuchen es mit Nitro abzulösen.

Ansonsten wie schon geschrieben mit einer scharfen Klinge/Schaber. Natürlich ohne zu hacken wie ein Wilder ;-)
Hier wird Benzin noch mit Liebe verbrannt.
146 TS 1.8 ...natürlich in rot...

eleflo

Starkstromfraktion

Wohnort: Stuttgart Nord

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. Juni 2012, 21:58

Also bei den Köpfen, die ich gesehen habe, hatten die Führungen erkennbare Risse.
Kleiner Hinweis: Am Kurbelgehäuse bekommt man die Dichtung mit einer Messingbürste weg
145QV und 146TI novitec

145QV EZ:1/99 241Mm (07.14) Koni Gelb + Serienfedern, Eibach Anti-Roll-Kit, Spezial-Auspuffanlage, gepimpte Fensterheber, Ölthermometer, AHK, Tempomat, Sandtler RS-A, polierte Kanäle, Fächerkrümmer, längerer 5. Gang, ABS mit EBD...

Duc-Driver

Kurvenschneider

  • »Duc-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau am Bodensee

  • Nachricht senden

20

Montag, 11. Juni 2012, 14:58

So, alle Teile sind bestellt...kann also am Wochenende ans zusammenbauen gehen.
Bin mit Zylkopfdichtung, weitere Dichtungen, Wellendichtringe Nockenwelle, 8x Auslassventile, Zahnriemenset mit Wasserpumpe, Zylinderkopfschrauben,
Luftfilter, Innenraumfilter, Ventilschaftdichtungen, Werkzeug für Zahnriemenmontage,... jetzt auf 466€.

Ich habe wo gelesen, dass ich bei dem Werkzeug für die Nockenwellenarretierung noch extra Schrauben brauche. Stimmt das? Falls ja, hat mir jemand
Daten dazu? Ich glaube war M7..aber Steigung und länge?


Ich habe mir grad noch den rep. Satz für den Phasenversteller mitgekauft. Der muss schon ab, um die Feder sowie die Teflonscheibe einzubauen, richtig?



grüße, Stefan