Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Alfa-Power.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Sonntag, 31. März 2013, 18:02

Da hab ich vier Jahre lang nach gesucht. Und unterdessen einen sehr abgerittenen, aber treuen 1.4er gefahren.
Muss noch sehr viel Arbeit rein, aber ich denke das lohnt sich.
Allerdings werde ich ziemlich nah am "Original" bleiben, um den so zu erhalten, wie er aus dem Laden gekommen ist.
Die Heckklappe war jetzt der erste Test für die Stück für Stück Lackrestaurierung, denn der Ärmste sieht aus wie durch die Hecke gezogen.

twin

the Rocket

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 31. März 2013, 19:02

Na das sieht doch richtig gut aus. Wenn ich das nur halb so gut mit meinen Alus hinbekomme, bin ich froh.
Aber das hast du alles mit ein einem Kompressor lackiert?

63

Sonntag, 31. März 2013, 19:17

Jepp, das ist der Kompressor, den ich schon vor 25 Jahren hatte, als ich damit oft lackiert habe (Minis, Roller und Zeugs).

Da ich dann weg gezogen bin und auch beruflich was anderes gemacht habe, hat mein Dad den weiter benutzt für alles, wo man so Druckluft für braucht.
Und da ich jetzt wieder hier wohne, hab ich das Equipment zusammengesucht und wieder in Betrieb genommen.

Jammert bisschen, der arme alte Lufti, aber noch funktioniert er.

Im Prinzip ist das ein "Durchschnittskompressor" aus dem Baumarkt. Da kosten die so um 250 Euro in der Größe.
Bei Lidl und Aldi gibt es einmal im Jahr vergleichbare, die noch preiswerter sind.
Wichtig ist halt ein ausreichend großer Kessel, damit der Druck konstant bleibt.
Aber der Arbeitsdruck an der Pistole braucht ja nur 3,5 bar mit den HVLP Pistolen - aber die halt konstant, also ist es gut, wenn der Kessel entsprechend Volumen hat und mehr kann, damit Du keine Druckschwankungen vorn an der Düse hast.

Im Idealfall stellst Du Dich ja davor und ziehst den Trigger und lässt dann fließend durchlaufen, um keine Übergänge, Nasen oder Wolken zu haben.
(Was das Schwierigste ist, ein gleichmäßiges Spritzbild)

Für die Alus ist das insofern ein bisschen trickreich als die rund sind.
Wenn Du willst, schreib ich Dir ne PN dazu. (Geht auch für Dose, ich hab auch mit der Dose gefüllert, wie Du oben siehst, das ist kein Problem, gibt nur ein paar Tricks)

64

Sonntag, 31. März 2013, 21:12

würde einen 16V im 146 bekommen, hat aber 212000 km runter, der wagen selbst ist top. frag mich nur wie lange der motor hält und ich habe keine ahnung wie der jetzige besitzer demit umgegangen ist. würde ihn um 490 teuronen bekommen.

65

Sonntag, 31. März 2013, 21:23

Für 490 Euro kann man bei dem seltenen Motor nicht sooo viel falsch machen, wenn die Kompression stimmt, der Kollege keine rasselnden oder knisternden Geräusche hat und die Zahnriemen regelmäßig gemacht wurden.

Und wenn der Body noch gut ist und keinen Lochfraß hat. Ich weiß nicht, wie es beim 46er aussieht mit den typischen Roststellen, beim 45er ist hinterm Mittelholm unterm Fahrersitz und von dort nach hinten das eine GANZ schlimme und in den Schwellern das andere GANZ schlimme. Und an der Gurthalterung hinten auf der Fahrerseite, wo die Schrauben in so ein hässliches Schweiß-Falzdreieck gehen, das auf den Radkasten rausgeht. Und hinten im Kofferraum unterm Reserverad .... und und und ... aber ich glaub, das sind die schlimmsten Stellen.

Schau doch einfach mal drunter und nimm nen Schraubenzieher mit. Die meisten "Freunde des Rosts" kleben ja immer einfach alles mit Elefantensch***e zu - vulgo: Unterbodenschutz ;)

Aber das weißt Du ja eh.

Und Ventilklickern, Kolbenknistern, Wasserpumpensingen etc. sollte ja auch geläufig sein.

Ansonsten ist der Kumpel ja auch "nur" ein Auto - ich weiß nicht, wie lange der 16V hält, ich hab meinen ja jetzt auch erst seit Anfang des Jahres.

Meine beiden 8Vs haben lange gehalten, der kleine Blaue lief vom Motor her auch noch wie gedoped. Nur die Substanz war halt mürbe wie ein Butterkeks.

ALFAPeter

Forenopa :)

Wohnort: Speyer/Rh.

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 31. März 2013, 21:24

Tach,

16V Boxer sind selten und die Ersatzteile für den Motor auch. Ansonsten gibt es vieles noch. Hauptunterschied zum normalen Boxer sind die innenbelüfteten Bremsen.

Gruß vom :boxer: Rocker
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe.
(Walter Röhrl)

67

Sonntag, 31. März 2013, 22:51

danke für die infos, werde mir dem 16er mal zu gemüte führen...bei 490 ist ja nicht viel verloren, zur not nehme ich ihn als ersatzteillager...wenn auch mit herzschmerzen. bin so ein typ, der immer alte sachen wieder zum leben erwecken will...haben ja alle ein interessantes "leben" hinter sich :whistling:

68

Montag, 29. April 2013, 08:02

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

Hallo zusammen :)
Nein, ich bin nicht verschwunden, nur überarbeitet und etwas grippig.
Richtig viel voran gekommen bin ich deshalb in den letzten Wochen nicht. Weil einfach zu viel anderes gemacht werden musste. Inkl. unseres Hauswasserwerks, dass letzte Woche seinen Kessel hat platzen lassen und den Keller - samt meinen frisch gepulverten Rollerteilen - unter Wasser gesetzt hat.

Und der Alfa war auch "unerfreulich".
Wir haben letzte Woche "Spass" mit der kaputten Antriebswellenmanschette gehabt. Weil das Kardangelenk schon knackte haben wir die ganze Welle getauscht und
die Schrauben waren so angebrummt, dass es fast unmöglich war, die los zu kriegen und eine musste der Mike dann ausbohren. :(

Richtig ätzend, aber nix, was man unbedingt im Forum schreiben muss, weil es einfach nur Igitt, Bäh und langweilig doof ist :P

Ich hatte letzte Woche auch mit meinem Sohn Steinschläge ausgepinselt, die neu lackierte Heckklappe auspoliert und dabei den Stinkstiefel einen Moment lang aus den Augen gelassen.
Jetzt hab ich ein Smilie auf dem rechten Scheinwerfer und auf dem Lack teilweise völlig sinnlose Nasenstreifen. Das wird eine fiese Arbeit, das wieder weg zu kriegen.
Man sollte NIEMALS glauben, wenn Pubertisten freiwillig Hilfe anbieten.

Also nix wirklich Erfreuliches. Die Heckklappe ist gut geworden insgesamt, aber seit Samstag REAL-Parkplatz habe ich zwei neue spitze Titschen zusätzlich drin. Eine in der Haube selbst, eine unterm Rücklicht.
Ich verzweifel da echt noch dran. Vor allem frag ich mich immer: WIE macht man sowas? Das sind ja keine Türknaller oder Einkaufswagen-Kratzer, sondern richtig spitze Einschläge, wie von nem Schlüssel oder von ner Stechahle. Wer macht sowas und wie und warum?

69

Montag, 29. April 2013, 21:59

smilie am scheinwerfer?...hmmm....kreativ das bürschchen... :lolboden: (sorry). über die diversen einschläge unbekannter art wundere ich mich auch öfters. und immer nach nem supermarkt besuch. hab seit neuersten sogar ne kleine delle am dach, hat wohl so eine missgeburt ihren einkauf darauf geknallt :cursing:

70

Dienstag, 7. Mai 2013, 16:14

Die Klimaanlage ist repariert, befüllt und funktioniert :)

Wieder ein kleiner Schritt, den wir allerdings nicht selbst gemacht haben, sondern dem Fachmann überlassen haben.
Ganz angenehm, das kühle Lüftchen, auch wenn ich als "Manta-Miranda-Gedächtnis-Geste" gern offenes Fenster und Ärmchen draußen habe im Sommer :D

randle1989

Kurvenschneider

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 7. Mai 2013, 17:55

wird bei mir auch nächste woche gemacht bei pitstop für 69€ und hab noch nen 500 punkte payback gutschein.
Alfa Romeo 145 1.4L 16V 103PS (geht ab wie Gewitter) :porno:

72

Freitag, 6. Dezember 2013, 23:36

Mal ein kurzes "Lebenszeichen" :)

Huhu Jungs und Mädels :)

Das grüne Gürkchen lebt!

Jetzt über den Sommer habe ich den kleinen Freund nur gefahren, weil er auch so klaglos lief.
Die Klimaanlage hat sich wieder verdünnisiert, aber sie läuft "so mit", so dass ich keinen aktuellen Reparaturbedarf anmelden musste - das ist eine Baustelle, die erst bei "Geld" wieder in Angriff genommen wird.

Ansonsten bin ich total froh, dass die Wiederbelebung so gut geklappt hat. Der Motor schnurrt wie ein Kätzchen, obwohl er so lange außer Betrieb war. Also hat wohl die sanfte Wiederbelebung mit mehreren Ölwechseln, Flüssigkeitswechseln und sanftem Einfahren gut funktioniert. Was ich super finde. Denn ich hatte Anfangs durchaus Sorge.

Die schlüpfende Kupplung hält auch noch immer und wartet auf ... naaaa ... auf Geld ... :)
Aber ich habe inzwischen meiner Fußsohle beigebracht das so zart hin zu bekommen, dass ich sogar immer noch "konkurrenzfähig" an der Ampel starten kann.
Dass das kein Dauerzustand ist, ist klar, aber:
1. hat meine Mom uns einen Wasserschaden ins Haus gebracht, der sehr sehr teuer ist und uns im Moment ein Zimmer kostet ...
2. habe ich zwei alte Vespas in Restaurierung
3. Ihr wisst schon ... immer alles buärghs ...

Deshalb bin ich umso dankbarer, dass das Grünchen sich so tapfer schlägt.

Eine neue Musikanlage hat es bekommen, nachdem die alte, vorwiegend werksseitige, durch meinen Sohn und seine Football-Kumpels gekillt worden war.
Nichts weltbewegendes, das kommt später, aber da ich die Jungs zweimal die Woche fahren muss und ich auch selbst gern laut Musik höre, musste zumindestens ein Minimum an fahrender Disko wieder her. Bei der Gelegenheit habe ich direkt hinter den Boxen auch für Dröhnschutz gesorgt. Das muss ja eh, auch wenn die Innenausstattung nochmal raus kommt für einen neuen Bezug. Nix Tolles, nur brauchbare Magnat-Boxen, damit es nicht mehr quiekt und rasselt. Der Rest kommt später.

Für den Winter habe ich jetzt folgendes Programm:
- Dachhimmel
- Seitenteile innen
- Kupplung
- Schweißarbeiten (kleinere, da ist ein schäbiges Rostlöchlein, das muss weg, unter den hinteren Sitzen - die übliche Stelle an den Gurten.
- Unterboden entrosten und versiegeln

Dann die Motorhaube, die ich noch habe, im richtigen Farbton lackieren und gegen die jetzige austauschen, die einen Fahrradfahrer-Abdruck aufweist (nicht von mir).

Und das hintere rechte Seitenteil sauber neu lackieren, da hab ich im Moment eine Schwip-schwap-Lackstelle, weil das die einfachste Lösung für den Waschanlagen-Schaden war. Das sieht man zwar kaum, aber ich mag das nicht.

Wenn das erledigt ist, kommen auch wieder hinten die Zahlen drauf. Die sind jetzt nicht dran, weil die Kupplung schlupft und weil die Zahlen immer jeden Dödel zum "Raufen" aufrufen...
... wo ich natürlich nicht widerstehen kann.
Also: keine Zahlen, Nizzre lieb ... ;)

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

ALFAPeter

Forenopa :)

Wohnort: Speyer/Rh.

  • Nachricht senden

73

Samstag, 7. Dezember 2013, 18:03

Tach Claudia,

machs doch so wie ich früher bei meinen 33ergern. Immer die kleinste Motorisierung drauf und den anderen die Kiefern fallen lassen. Z.B. bei dem 1,7er einen 1,3er Aufkleber drauf. Tolles Gefühl bei wegfahren.

Gruß ALFAPeter, der :boxer: Rocker
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe.
(Walter Röhrl)

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

74

Sonntag, 8. Dezember 2013, 16:12

*lach*

Danke Peter! Das ist auch ne super Idee :boxer:

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

ALFAPeter

Forenopa :)

Wohnort: Speyer/Rh.

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 8. Dezember 2013, 17:05

Claudia,

ich werde nie das Gesicht eines Polo G60 Fahrers vergessen, der mich ausbeschleunigen wollte. Alfasud, mit 1,7er Boxer aus nem 33 der ersten Serie und nem 1,3 Aufkleber. Nach 50 Meter brach er ab, hatte allerdings den "richtigen" Gang drin. Ein 1,3er Getriebe mit nem 1,7er Motor, tolle Gefühle, mehr wie 160 km/h Endgeschwindigkeit brauchte damals ja keiner.

Gruß ALFAPeter
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe.
(Walter Röhrl)

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

UKUli

Kurvenmeister

Wohnort: Völklingen

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 00:06

Ich hatte das damals als ich noch Golf Cabrio fuhr (90-99) den 4 Gang 70PS Motor mit einem Diesel 5 Gang Getriebe umgebaut. Der Motor macht einen viel hubraumstärkeren EIndruck und brauchte erheblich weniger und war deutlich leiser.
Alfa 145 1,6 Boxer 1995, Alfa Spider 1600 1989, Laverda 500, Vespa Sprint 1977

Benzin ist zu teuer um es in langweiligen Fahrzeugen zu vergeuden.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

77

Dienstag, 1. Juli 2014, 20:47

Endlich Felgen!

Hallo zusammen :)

Heute hab ich endlich die Sommerräder aufziehen können. Die Felgen hatte ich ja vor ein paar Jahren vom Spike übernommen. Die hatte ich jetzt sandstrahlen lassen und dann mit meinem Holden in "Eisenglimmer-Grau" gepulvert. Jetzt sind die Gummis heute drauf gekommen und wir haben sie aufgezogen.

Sieht natürlich noch ein bisschen schäbig aus, weil die Bremsanlage noch erneuert werden muss und insgesamt ist der Wagen noch im Anfang der optischen Restaurierung.
Aber ich bin schon ganz froh, dass es mit dem Eibach-Fahrwerk, dass wir kürzlich eingeschraubt haben, schon eine ganz gute Silhouette gibt.





Das Treffen rückt näher und ich habe gute Hoffnung, dass es klappen wird :)

Liebe Grüße
Nizzre

Tobi

Zirkusdirektor bei vorn im Auto

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 1. Juli 2014, 21:03

da der spiegel grad so schimmert im sonnenschien...würde bestimmt gut passen wenn der in der gleichen farbe lackiert wär

79

Dienstag, 1. Juli 2014, 21:08

NARF ... ja ... das Lackierprojekt ist schon für den Herbst angesagt ... ich muss da eh mal bei insgesamt...
Aber sag wenigstens, die Felgen sind schön ... die sind mit Absicht seidenmatt :P

80

Montag, 11. August 2014, 19:50

Nächster Sanierungsschritt: Entrostung

Nächster Step ...

Heute haben wir aus dem Innenraum bis auf den Fahrersitz alles rausgeschmissen (da unsere Hebebühne 10 km entfernt ist) und dem Rost von innen die Harke gezeigt.
(Bilder kommen morgen vielleicht)
Ein paar richtig üble Stellen hatten sich unter den Schwellerleisten versteckt, die von innen mit nem halben Blumenbeet gefüllt waren, das natürlich immer schön Feuchtigkeit ans Blech gedrückt hat.
Entsprechend morsch sind die Außenschweller. Ansonsten die üblichen Stellen unterm Fahrersitz, im hinteren Fußraum, an den hinteren Gurtaufnahmen und Gepäckhaken in Richtung Radkästen und im Reserveradtrog.

Bei der Gelegenheit hab ich eine schöne Knickdetsche von einem kleinen Heckschaden gefunden, die erklärt, warum die Heckklappe so schlecht schließt - nicht die Klappe ist schief, sondern der Hintern hat ca. 10 mm Verzug auf der Fahrerseite - das wäre aber nur mit ner Richtbank wieder rauszuziehen, also bleibt die Falte wo sie ist *grummel*. Soviel zu "unfallfrei" ...

Eine hochinteressante und mir völlig neue Roststelle - sogar mit Loch - hab ich auf der Tankwölbung hinter dem Einfüllstutzen entdeckt. Ich hatte schon vorher befürchtet, dass wir den Tank zum Schweißen rausnehmen müssen, aber damit ist die Wahrscheinlichkeit noch größer geworden. Nicht gut ... gar nicht gut. :/